techlinger Hotline
+49 (0) 4453 / 9839880

KOSTENLOSER VERSAND
ab 55€ Bestellwert (DE)

German

PAYPAL & AUF RECHNUNG
Mehr unter Zahlungsmöglichkeiten

Probleme und Lösungen im Bereich der Bremsen

Bremsen sind wohl mit der wichtigste Bestandteil eines Kfz. Da dieser Teil des Fahrzeugs starker Beanspruchung ausgesetzt ist, können schnell Schäden oder Ausfälle auftreten. Um Schäden und dergleichen schnell lokalisieren, bestimmen und beheben zu können, finden Sie hier eine Auflistung von Symptomen mit Aufzeigung einer eventuellen Lösung. Wir hoffen Ihnen damit einen hilfreichen Ratgeber zur Hand geben zu können.

Was ist passiert?

  1. Plötzlicher Ausfall der Bremse
  2. Die Verzögerung beim Bremsvorgang ist unzureichend
  3. Die Bremsscheiben weisen durch lange Standzeiten rostige Stellen auf
  4. Ein oder mehrere Räder scheuern oder laufen nicht ungehindert/frei
  5. Die Bremsscheiben überhitzen bei Nutzung oder weisen eine Verfärbung auf
  6. Im Ausgleichsbehälter befindet sich zu wenig Bremsflüssigkeit
  7. Der Anschluss der Bremsleitung ist nicht mehr dicht
  8. Der Bremshebel weist durch pumpen höheren Druck auf
  9. Im Niederdruckbereich weist die Bremszange eine Undichtheit auf
  10. Die Bremsscheiben weisen einen überdurchschnittlichen Verschleiß auf
  11. Merkbarer Bremskraftverlust der während der Fahrt auftritt
  12. Eine Überhitzung der Bremsanlage macht sich bei starker Beanspruchung bemerkbar
  13. Die Bremsen quietschen bei Beanspruchung
  14. Bremsbeläge verschleißen plötzlich übermäßig schnell
  15. Oberfläche der Bremsbeläge ist durch hohe Beanspruchung verglast
  16. Beim bremsen müssen außergewöhnliche hohe Kräfte aufgewendet werden
  17. Überdurchschnittlich langer Leerweg des Handhebels. Zudem fühlt sich dieser ungewöhnlich weich an
  18. Durch pumpen wird der Bremshebel zunehmend härter
  19. Durch pumpen wird der Bremshebel zunehmend härter
  20. Die Bremsbeläge greifen kaum noch. Schlechte Bremswirkung
  21. Der Bremshebel fühlt sich bei betätigen anders an als gewohnt. Ein schwammiges Gefühl entsteht
  22. Bei normaler Beanspruchung weist die Bremsanlage eine starke Überhitzung auf
  23. Der Bremshebel pulsiert immer wieder auch bei nicht Betätigung
  24. Bremsen wurden nicht richtig entlüftet
  25. Die Trommelbremse blockiert immer wieder frühzeitig
  26. Während der Fahrt wird die Bremstrommel heiß
  27. Der Weg des Bremspedals ist plötzlich ungewöhnlich lang. Die Bremswirkung setzt später ein
  28. Der Bremshebel pulsiert gelegentlich oder durchgehend
  29. Die Bremswirkung der Trommel ist schlechter als gewohnt
  30. Bremsscheiben springen oder reiben beim Bremsvorgang

Merkmal: Plötzlicher Ausfall der Bremse

Eventuelle Ursache: Das Bremssystem weist einen Verlust der Bremsflüssigkeit auf.

Problemlösung: Untersuchen Sie das komplette Bremssystem genau auf eventuelle Schäden, beziehungsweise auf ein Leck oder kleinere Rostlöcher.

Eventuelle Ursache: Auf dem Trägermaterial befindet sich kein Bremsbelag mehr, oder der Belag ist stark abgefahren.

Problemlösung: Die Bremsbeläge müssen dringend erneuert werden.

Eventuelle Ursache: Im Bremssystem befindet sich Luft

Problemlösung: Um die Funktion der Bremsen wieder in vollem Umfang gewährleisten zu können, muss das Bremssystem fachgerecht entlüftet werden.

Eventuelle Ursache: Im Bremssystem bilden sich Dampfblasen sobald dieses beansprucht wird

Problemlösung: Abhilfe kann an dieser Stelle ein Austausch der Bremsflüssigkeit verbunden mit einen fachgerechten Entlüftung schaffen.

Eventuelle Ursache: Ein Defekt ist an den Dichtungen im Bremszylinder entstanden

Problemlösung: Um sicher zu gehen dass es sich um einen Defekt im Bremszylinder handelt, überprüfen Sie nacheinander alle Zylinder auf Beschädigungen. Auch die Dichtungen auf undichte Stellen hin prüfen.

Eventuelle Ursache: Die Füllmenge der Bremsflüssigkeit ist zu niedrig

Problemlösung: Bei zu niedrigem Füllstand Bremsflüssigkeit nachfüllen und anschließend das System fachgerecht entlüften.

Merkmal: Die Verzögerung beim Bremsvorgang ist unzureichend

Eventuelle Ursache: Die Mischung des Bremsbelags ist nicht optimal

Problemlösung: Ein Wechsel des Bremsbelags ist notwendig um mehr Standfestigkeit und Reibewert zu erzielen.

Eventuelle Ursache: Die Beanspruchung ist für Bremsanlage zu hoch.

Problemlösung: Die Bremsanlage muss an die Gegebenheiten, beziehungsweise die Beanspruchung entsprechend angepasst werden.

Merkmal: Ein oder mehrere Räder scheuern oder laufen nicht ungehindert/frei

Eventuelle Ursache: Die Kolben im System werden nicht mehr zurückgezogen. Ein eventueller Verschleiß der Dichtringe liegt vor

Problemlösung: Ein Einsetzen neuer Dichtringe kann Abhilfe schaffen.

Eventuelle Ursache: Je nach Ausführung ist die entsprechende Bremszange entweder nicht mittig oder schräg montiert worden.

Problemlösung: Überprüfen Sie wie die Zange montiert wurde. Gegebenenfalls neu montieren. Die Zangenbefestigung weist in der Regel Spiel auf, was genutzt werden sollte. Gegebenenfalls ausdistanzieren.

Eventuelle Ursache: Die Beläge der Bremse haben sich schräg abgenutzt

Problemlösung: Neue Beläge auf die Bremse anbringen. Zudem die Bremszange und Kolben auf falsche Position oder klemmen hin überprüfen, gegebenenfalls neu montieren.

Merkmal: Die Bremsscheiben überhitzen bei Nutzung oder weisen eine Verfärbung auf

Eventuelle Ursache: In der Bremszange befinden sich Kolbe. Diese sind entweder unerwartet schwergängig oder haben sich verklemmt.

Problemlösung: Neue Kolbendichtringe können Abhilfe schaffen damit die Kolben wieder zurück gezogen werden können.

Eventuelle Ursache: In der Zange hat sich der Belag der Bremse verklemmt.

Problemlösung: Überprüfen sie ob die Bremsplatte noch im vorgegebenen Maß liegt.

Eventuelle Ursache: Die aus Gummi bestehenden Leitungen des Bremssystems sind verenget und aufgequollen

Problemlösung: Die Bremsleitungen aus Gummi sollten gegen Stahlflexleitungen ausgetauscht werden. Diese sind besonders langlebig.

Merkmal: Im Ausgleichsbehälter befindet sich zu wenig Bremsflüssigkeit

Eventuelle Ursache: Die im Bremszylinder befindlichen Kolben stehen sehr weit heraus. Zudem weist der Bremsbelag einen hohen Verschleiß auf.

Problemlösung: Ausreichend Bremsflüssigkeit bis zur Markierung nachfüllen. Die abgefahrenen Bremsbeläge gegen neue austauschen

Eventuelle Ursache: Das Bremssystem weist Feuchtigkeit auf. Das System ist undicht.

Problemlösung: Im System nach der undichten Stelle, beziehungsweise dem Leck suchen. Dieses dann fachgerecht beseitigen und wieder auf Dichtheit prüfen.

Merkmal: Die Bremsscheiben weisen durch lange Standzeiten rostige Stellen auf

Eventuelle Ursache: Korrosion ist durch Feuchtigkeit auf dem Bremssystem entstanden. Auch lange Standzeiten können dazu führen.

Problemlösung: Die Bremsscheiben müssen auch bei kleinen Stellen komplett erneuert werden, da Rost tief reichen kann. Vor dem abstellen das Bremssystem war bremsen. Idealerweise die Bremsbeläge über den Winter ausbauen um Korrosion zu verhindern.

Merkmal: Der Anschluss der Bremsleitung ist nicht mehr dicht

Eventuelle Ursache: Ein Defekt der Dichtungsringe liegt vor.

Problemlösung: Neue Dichtringe beheben das Problem

Eventuelle Ursache: Die Dichtfläche weist schmutzige Stellen auf

Problemlösung: Der Schmutz auf der Dichtungsfläche muss beseitigt werden. Anschließend vorbeugend neue Dichtungsringe einsetzen.

Eventuelle Ursache: Der Bremsleitungsanschluss weist Schäden auf.

Problemlösung: Die betroffene Bremsleitung muss erneuert werden.

Merkmal: Der Bremshebel weist durch pumpen höheren Druck auf

Eventuelle Ursache: Das Bremssystem weist ein Loch oder ähnliches auf

Problemlösung: Die Bremsanlage erneut entlüften, da sich Luft in einer der Komponenten angesammelt haben könnte. Das Lösen des Bremsteils oder leichtes, wiederholtes Klopfen gegen die Komponente kann ebenfalls Abhilfe schaffen.

Eventuelle Ursache: Die Bremsflüssigkeit ist zu alt

Problemlösung: Die Bremsflüssigkeit muss erneuert werden.

Merkmal: Im Niederdruckbereich weist die Bremszange eine Undichtheit auf

Eventuelle Ursache: Die Dichtungsringe sind abgenutzt und haben zu wenig Vorspannung

Problemlösung: Dichtungsringe austauschen, passend zum Maß und der Form des Anschlusses.

Eventuelle Ursache: Dichtungsringe und Kolben weisen starke Verschmutzungen auf

Problemlösung: Zuerst die Fläche von Schmutz beseitigen. Kolben und Dichtungen auf Beschädigungen prüfen. Gegebenenfalls erneuern. Eine komplette Reinigung des Systems ist zu empfehlen.

Merkmal: Die Bremsscheiben weisen einen überdurchschnittlichen Verschleiß auf

Eventuelle Ursache: Wenn zu hohe Kräfte aufgebracht werden müssen um eine ausreichende Verzögerung zu erreichen, ist der Belag der Bremsen verglast.

Problemlösung: Um das Problem zu beheben, die betroffenen Bremsbeläge paarweise gegen neue austauschen.

Eventuelle Ursache: Auf die Bremsscheiben wurde eine Belagsmischung aufgebracht, die nicht zum Material und Fahrstil passt

Problemlösung: Sollte dies der Fall sein, den Bremsbelag austauschen und an den Fahrstil wie auch das Fahrzeug anpassen.

Merkmal: Merkbarer Bremskraftverlust der während der Fahrt auftritt

Eventuelle Ursache: Im Bremssystem lässt sich Dampfblasenbildung beobachten. Dies rührt von zu hoher Beanspruchung her.

Problemlösung: Um das Bremssystem zu entlasten, immer nur kurz und hart Bremsen. Selbst bei leichter dennoch konstanter Dauerbelastung können diese Probleme auftreten. Explizit bei steilen Abfahrten.

Eventuelle Ursache: Bei sehr hohen Temperaturen weist das Bremssystem einen zu starken Reibwertabfall auf. Zudem ist der Bremsbelag verglast.

Problemlösun: In das Bremssystem müssen Belege montiert werden, die auch für höhere Beanspruchungen geeignet sind.

Eventuelle Ursache: Das Fahrzeug ist über die zulässige Gesamtlast beladen. Bremswege werden länger, System überhitzt

Problemlösung: Zwingend das Fahrzeuggewicht verringern. Überprüfen ob die Bremsanlage den Anforderungen angepasst ist. Eventuelle Erneuerung von Komponenten erforderlich.

Merkmal: Bremsscheiben springen oder reiben beim Bremsvorgang

Eventuelle Ursache: Unter Umständen ist die Bremsscheibe verzogen.

Problemlösung: Überprüfen ob die betreffende Bremsscheibe unterschiedliche Dicken aufweist. Gegebenenfalls tauschen/erneuern.

Merkmal: Eine Überhitzung der Bremsanlage macht sich bei starker Beanspruchung bemerkbar

Eventuelle Ursache: Die Bremsanlage ist nicht auf die entsprechenden Anforderungen ausgelegt

Problemlösung: Eine Bremsanlage wählen und montieren, die den Anforderungen und Fahrstil angepasst ist.

Mögliche Ursache: Die Wärme die beim Bremsvorgang entsteht, wird von den Alu-Bremskolben an die Bremszangen weitergeleitet.

Problemlösung: Ein Tausch der Kolben ist erforderlich. Wahlweise aus Titan, Edelstahl oder keramikbeschichtete Kolben verwenden.

Eventuelle Ursache: Die Räder können nicht frei laufen.

Problemlösung: Unter Punkt „Räder laufen nicht frei“ finden sich Problemlösungen.

Merkmal: Die Bremsen quietschen bei Beanspruchung

Eventuelle Ursache: Durch die verbauten Gummileitungen entsteht eine Resonanzschwingung im Bremssystem

Problemlösung: Mit dem Ersatz durch Stahlflexleitungen wird das Quietschen beseitigt.

Eventuelle Ursache: Die Bremsbeläge verursachen eine Resonanzschwingung

Problemlösung: Der Einbau von zusätzlichen Haltefedern für den Bremsbelag kann Abhilfe schaffen.

Eventuelle Ursache: Der Bremsbelag ist für die Beanspruchung in falscher Qualität

Problemlösung: Geeignete Bremsbeläge mit passender Qualität montieren.

Eventuelle Ursache: Die Bremsbeläge sind bereits stark abgefahren oder gar ungleichmäßig verschlissen.

Problemlösung: Prüfen ob die Beläge der Bremsen Plangezogen werden können. Wenn erforderlich die Beläge erneuern.

Eventuelle Ursache: Die Bremszangen sind fehlerhaft oder nicht richtig montiert.

Problemlösung: Die Zangen auf richtige Montage hin überprüfen. Die Zangen der Bremse müssen immer parallel zu den Bremsscheiben hin verlaufen. Gegebenenfalls erneuern.

Merkmal: Bremsbeläge verschleißen plötzlich übermäßig schnell

Eventuelle Ursache: Die Bremsbeläge sind von einer schlechten oder unzulässigen Qualität

Problemlösung: Ein Tausch der Bremsbeläge ist erforderlich. Diese müssen auf das Fahrzeug und die vorhandenen Bremsscheiben abgestimmt sein.

Eventuelle Ursache: In den Bremszangenvorrichtungen klemmen die Beläge fest

Problemlösung: Die Vorrichtung der Bremszangen sowie die Beläge selbst von Verunreinigungen säubern und wieder freigängig machen.

Eventuelle Ursache: Koben sind schwergängig oder sitzen sogar im Bremssattel fest.

Problemlösung: Prüfung auf korrekten Sitz der Kolben wie deren Dichtungen. Bei Verschleiß oder Beschädigungen sind diese zu erneuern.

Eventuelle Ursache: In einer oder mehreren Komponenten des Bremssystems befinden sich aufgequollene Dichtungen.

Problemlösung: Alle Dichtungen müssen erneuert werden. Vor dem Einbau die Stellen reinigen. Zur Reinigung Bremsfett auf Silikonbasis oder Brennspiritus verwenden.

Merkmal: Oberfläche der Bremsbeläge ist durch hohe Beanspruchung verglast

Eventuelle Ursache: Der Bremsbelag ist durch hohe Belastung überhitzt, was zur Verglasung der Beläge führt.

Problemlösung: Die Beläge der Bremsen müssen erneuert werden. Hier Material verwenden, das dem Fahrstil und den Anforderungen entspricht.

Eventuelle Ursache: Beim Bremsvorgang wurde zu lange mit zu wenig Druck gebremst.

Problemlösung: Die Fläche des Belags kann mit einem feinen Schleifpapier oder ähnlichem auf planer Fläche abgezogen werden. Dadurch sollte der Belag wieder verwendbar sein.

Merkmal: Beim bremsen müssen außergewöhnliche hohe Kräfte aufgewendet werden

Eventuelle Ursache: Die Bremsscheibe weist fettige Verschmutzungen auf. Beispielsweise durch Fett, Kupferpaste. Dadurch kann die Bremse nicht mehr richtig greifen.

Problemlösung: Die Bremsscheibe oder den Bremsbelag gründlich reinigen. Eventuell die Fläche auf einem ebenen Untergrund gleichmäßig abziehen.

Eventuelle Ursache: Der Bremsbelag ist komplett verglast oder für die Anforderungen ungeeignet.

Problemlösung: Eine Erneuerung der Beläge ist erforderlich. Material wählen, die für die anfallenden Anforderungen und den Fahrstil geeignet sind.

Eventuelle Ursache: Die Umsetzung bei Bremsvorgang zwischen Hauptbremszylinder zur entsprechenden Zange ist nicht korrekt.

Problemlösung: Der Hauptzylinder muss getauscht oder erneuert werden. Hier passende Kolbengröße verwenden.

Eventuelle Ursache: Beim Bremsen entstehen zu hohe Temperaturen. Der Reibwert fällt stark ab.

Problemlösung: Weisen die Beläge des Bremssystems eine starke Verglasung auf, müssen diese erneuert werden. Um erneuter Verglasung vorzubeugen, eine geeignete Belagsmischung verwenden.

Merkmal: überdurchschnittlich langer Leerweg des Handhebels. Zudem fühlt sich dieser ungewöhnlich weich an

Eventuelle Ursache: Der Bremsbelag ist möglicherweise deformiert und liegt nicht mehr an. Auch eine ungleichmäßige Abnutzung ist möglich.

Problemlösung: Die Bremsbeläge müssen erneuert werden. Nach der Montage sind diese Vorschriftsmäßig einzubremsen. Dies so lange bis die Beläge wieder anliegen.

Eventuelle Ursache: Die Bremsscheibe hat sich verzogen. Dadurch wird der betreffende Bremsbelag wieder von der Bremsscheibe zurück gedrückt.

Problemlösung: Überprüfen ob die Bremsscheibe tatsächlich verzogen ist. Ebenfalls messen, ob die Scheibe in Plan und parallel anliegt

Eventuelle Ursache: Unter Belastung oder Druck weitet sich die Bremszange aus.

Problemlösung: Die Zange muss vermessen werden. Dazu die Bremszange unter Druck setzen.

Eventuelle Ursache: Der Hauptbremszylinder weist undichte Stellen auf oder ist fehlerhaft.

Problemlösung: Den Hauptbremszylinder überprüfen. Sollten nur Komponenten fehlerhaft sein, diese erneuern. Ansonsten den kompletten Zylinder ersetzen.

Merkmal: Durch pumpen wird der Bremshebel zunehmend härter

Eventuelle Ursache: Die Bremsflüssigkeit ist zu alt

Problemlösung: Die alte Bremsflüssigkeit durch neue ersetzen. Eine fachgerechte Entlüftung ist ebenfalls erforderlich.

Eventuelle Ursache: An der Bremsscheibe liegt der entsprechende Bremsbelag nicht korrekt an.

Problemlösung: Die Bremsbeläge auf Verformung oder ungleichmäßige Abnutzung hin überprüfen. Sollte dies der Fall sein, die Beläge erneuern.

Merkmal: Die Bremsbeläge greifen kaum noch. Schlechte Bremswirkung

Eventuelle Ursache: Die Bremsbeläge sind unbrauchbar, beziehungsweise komplett abgenutzt.

Problemlösung: Sind die Kolben des Bremssystems verschmutzt, müssen diese vor dem zurück drücken gründlich gereinigt werden. Pasten oder Fett dürfen nicht auf die Bremsscheibe aufgetragen werden. Bei Erneuerung der Bremsbeläge nur solche verwenden, die den jeweiligen Herstellervorgaben entsprechen. Die neuen Bremsbeläge vor Einbau auf Maßlosigkeit überprüfen.

Merkmal: Der Bremshebel fühlt sich bei betätigen anders an als gewohnt. Ein schwammiges Gefühl entsteht

Eventuelle Ursache: Ein Ausdehnen der Gummibremsleitungen ist möglich

Problemlösung: Die Leitungen aus Gummi gegen Stahlflexleitungen ersetzen. Diese sind nahezu unbegrenzt haltbar.

Eventuelle Ursache: Eine ungleichmäßige Abnutzung der Bremsbeläge liegt vor. Zudem liegen diese nicht mehr plan an.

Problemlösung: Die Bremsbeläge müssen erneuert werden. Weisen die Belag Halteplatten Verformungen auf oder eine der betreffenden Komponente, müssen auch diese erneuert werden.

Eventuelle Ursache: Die Bremsflüssigkeit überhitzt stark oder hat Wasser aufgenommen.

Problemlösung: Um das Problem zu beheben, muss die Bremsflüssigkeit erneuert werden.

Merkmal: Bei normaler Beanspruchung weist die Bremsanlage eine starke Überhitzung auf

Eventuelle Ursache: Durch Reinigung der Dichtringe mit Benzin oder Mineralöl, können diese aufgequollen sein.

Problemlösung: Die aufgequollenen Dichtringe müssen erneuert werden. Zur Reinigung dieser nur Brennspiritus oder Paste auf Silikonbasis verwenden

Eventuelle Ursache: Der Fuß des Fahrers liegt bei der Fahrt auf dem Bremspedal auf.

Problemlösung: Während der Fahrt darf die Bremse nur zu Bremszwecken betätigt werden. Auch leichter Druck begünstigt schnellen Verschleiß.

Eventuelle Ursache: Der Handhebel wurde durch einen Schlag beschädigt. Die Kolben haben sich dadurch verklemmt.

Problemlösung: Ein Austausch des Handbremszylinders ist notwendig

Eventuelle Ursache: Im Bremszangengang klemmen die Bremsbeläge fest

Problemlösung: Die Zangengänge zuerst reinigen und wieder leichtgängig zu machen. Werden neue Bremsbeläge montiert, die Belagsplatte auf korrektes Maß hin prüfen.

Eventuelle Ursache: Die entsprechenden Kolben der Bremszange haben sich verklemmt oder sind festgerostet.

Problemlösung: Ursache prüfen. Die Bremszangenkolben reinigen. Hilft dies nichts, müssen die Kolben erneuert werden.

Eventuelle Ursache: Aufgequollene oder verstopfte Bremsleitungen verursachen das Problem

Problemlösung: Die Bremsleitungen müssen erneuert werden. Nach Möglichkeit gegen Stahlflexleitungen austauschen.

Eventuelle Ursache: Das Bremspedal oder der Handhebel haben zu wenig Spiel

Problemlösung: Das Bremspedal, beziehungsweise den Handhebel neu einstellen. Genügend Speil für die Betätigung einräumen.

Merkmal: Der Bremshebel pulsiert immer wieder auch bei nicht Betätigung

Eventuelle Ursache: Die Fläche auf der die Bremsscheibe befestigt ist, ist nicht eben.

Problemlösung: Die Fläche auf Unreinheiten hin überprüfen. Gegebenenfalls säubern.

Eventuelle Ursache: Die Bremsscheibe weit einen zu großen Seitenschlag auf. Die Toleranz der Dicke der Bremsscheibe ist zu groß.

Problemlösung: Überprüfen ob die Bremsscheibe maschinell abgedreht werden kann. Ansonsten muss diese erneuert, beziehungsweis getauscht werden.

Eventuelle Ursache: Durch ständige Feuchtigkeit hat sich der Bremsbelag an der Bremsscheibe durch Korrosion festgesetzt.

Problemlösung: Ist die Bremsscheibe an den Roststellen nicht mehr gleich Dick, muss diese zwingend erneuert werden.

Eventuelle Ursache: Ein lockeres Lenkkopflager ist vorzufinden

Problemlösung: Der Lenkkopf muss fachgerecht festgezogen werden

Eventuelle Ursache: Die Reifen weisen eine Unwucht auf

Problemlösung: Vor dem Auswuchten der Reifen, die Ursache ausfindig machen.

Eventuelle Ursache: Eine verzogene Bremsscheibe befindet sich im Bremssystem

Problemlösung: Die Bremsscheibe muss durch eine neue ersetzt werden.

Eventuelle Ursache: Das Spiel des Radlagers ist zu groß

Problemlösung: Eine Überprüfung des Radlagers ist erforderlich. Fehler beheben.

Merkmal: Bremsen wurden nicht richtig entlüftet

Problemlösung: Die Bremsen müssen erneut fachgerecht entlüftet werden. Problem kann auftreten, wenn etwas geändert oder ausgetauscht wurde. Auch bei normalem Verschleiß muss eine Entlüftung des Bremssystems erfolgen.

Merkmal: Die Trommelbremse blockiert immer wieder frühzeitig

Eventuelle Ursache: Ein erlahmen oder schlicht zu schwache Rückzugsfedern

Problemlösung: Eine Erneuerung der Rückzugsfedern ist zwingend erforderlich um weitere Schäden am System zu vermeiden

Eventuelle Ursache: Die verwendeten Bremsbacken im System sind an den entscheidenden Enden nicht oder unzureichend abgeschrägt.

Problemlösung: Abhilfe kann ein nachträgliches abschrägen der Bremsbacken schaffen

Eventuelle Ursache: Unter Umständen wurden falsche Bremsbacken verbaut, die nicht für dieses System geeignet sind.

Problemlösung: Neue Bremsbacken montieren. Hierzu die Vorgaben des Herstellers exakt beachten.

Merkmal: Während der Fahrt wird die Bremstrommel heiß

Eventuelle Ursache: Hier kann ein Bruch oder ein erlahmen der Rückholfeder vorliegen. Die Bremsbacken werden nicht mehr korrekt zurückgezogen

Problemlösung: Um wieder volle Funktion zu erreichen, die Rückholfeder der betroffenen Bremsbacken erneuern.

Eventuelle Ursache: Der Fahrer hatte bei der Fahrt den Fuß eicht auf dem Bremspedal. Ein andauerndes mitbremsen war somit gegeben.

Problemlösung: Während der Fahrt den Fuß vom Bremspedal fernhalten. Nur auf Pedal treten, wenn erforderlich.

Eventuelle Ursache: Ein festrosten oder eine schwere Betätigung der Hebeleinrichtung im System liegt vor.

Problemlösung: Die Hebeleinrichtung überprüfen. Die Einrichtung wieder gangbar machen.

Merkmal. Der Weg des Bremspedals ist plötzlich ungewöhnlich lang. Die Bremswirkung setzt später ein

Eventuelle Ursache: Die Nachstellung der betreffenden Bremsbacken ist fehlerhaft oder defekt. Eine manuelle Nachstellung ist vermutlich nicht erfolgt.

Problemlösung: Vorgaben des Herstellers beachten. Nach den Vorschriften die betroffenen Bremsbacken nachstellen.

Merkmal: Der Bremshebel pulsiert gelegentlich oder durchgehend

Eventuelle Ursache: Die Bremstrommel ist vermutlich unrund

Problemlösung: Zuerst die Trommel reinigen. Stellt sich dadurch keine Besserung ein, die Bremstrommel ausdrehen oder komplett erneuern.

Merkmal: Die Bremswirkung der Trommel ist schlechter als gewohnt

Eventuelle Ursache: Die Bremsbacken sind mit öligen oder fettigen Mitteln verschmutzt

Problemlösung: Eine Erneuerung der Bremsbacken ist erforderlich.

Eventuelle Ursache: Die betreffenden Bremsbacken sind entweder stark verglast oder für das System und die Anforderungen ungeeignet

Problemlösung: Die Bremsbacken müssen erneuert werden. Es sind entsprechend den Anforderungen angepasste Bremsbacken zu montieren.

Stahlflex Bremsleitungen – Option für eine sportliche Veränderung

Der Rennsport ist die Geburtsstätte der Stahlflex Bremsschläuche. In den dort vorherrschenden Extremsituationen hat man deren Qualität schnell zu schätzen gelernt. Das veränderte Fahrverhalten, aber auch die höhere Präzision bei den Bremsmanövern haben den Autos eine bessere Straßenlage verschafft. Die herkömmliche Bauweise einer Gummileitung lässt sich nicht mit dem Aufbau einer Techlinger Stahlgewebe-Leitung vergleichen. Auch äußere Einflüsse, z. B. Steinschlag oder Marderbisse, können Stahlflex Bremsschläuchen nichts anhaben. Das Material kann nicht porös werden und eine anderweitige Alterung werden Sie bei diesem Produkt kaum erkennen.

Lieferfristen

Versand: *Ab einem Bruttowarenwert von 55€ versenden wir nach Deutschland versandkostenfrei.
Lieferfristen: **Lieferungen nach Deutschland 1-3 Werktage. Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier (Klick)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen