Durch die Reibung des Bremsbelages auf der Bremsscheibe kommt es zu einer Staubentwicklung. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Abrieb an den Reibstoffen der Beläge, der auch als Verschleiß bezeichnet werden kann. Ist ein bestimmter Grad des Abriebs erreicht, müssen die Bremsbeläge ausgewechselt werden. Der Bremsstaub wird häufig auch als Bremsbelagsabrieb bezeichnet und zeichnet sich durch schwarze Staubablagerungen auf den Felgen aus.

Einige Hersteller wie zum Beispiel EBC Brakes haben bremsstaubreduzierende Bremsbeläge entwickelt. Der Stoff in diesen Bremsbelägen verkohlt bei starker Hitzeeinwirkung und zerfällt anschließend in winzige Partikel, die sich nicht an der Bremse oder den Felgen absetzen können.